IN GUTEN HÄNDEN ..

WIR ÜBER UNS: Frühfunktionelle Handtherapie

Nach traumatischen Verletzungen der Hand oder des Unterarms ist für die Wiedererlangung der Funktionsfähigkeit eine spezielle frühfunktionelle Handtherapie vorteilhaft. Sie zeichnet sich durch einen schnellen postoperativen Beginn, tägliche Behandlung, evtl. Einsatz von temporären Schienen und der Zusammenführung von ergo- und physiotherapeutischen Inhalten aus.

Aus diesem Grund beschäftigen wir in unserem Zentrum speziell ausgebildete Handtherapeuten.

Es finden manuell durchgeführte Behandlungstechniken wie z. B. passive, assistive, aktive und resistive Bewegungsübungen statt.
Die Bewegungsansteuerung, die aktive Umsetzung, der Kraft-, Koordinations- und Ausdaueraufbau der Finger- und Handmuskulatur stehen dabei im Fokus der Therapie. Es werden spezielle Finger- und Handtrainingsgeräte verwendet und die beruflichen Anforderungen erarbeitet.

Durch eine Verkürzung der Phase der postoperativen Ruhigstellung kann eine Raffung der Zeit des Nicht-Gebrauches der Hand und damit auch der Beeinträchtigung der persönlichen Lebensumstände und der Arbeitsunfähigkeit erreicht werden. Denn wer ist schon gern auf fremde Hilfe angewiesen, wenn es um so simple Dinge geht, wie Nase putzen oder sich anziehen!